Häufig gestellte Fragen

FAQ

 

Einige Fragen werden so oft an uns gestellt, dass wir Ihnen hier die Antwort darauf gleich vorneweg geben.

1. Welche Materialgüten werden zu Profilen verarbeitet?
In den Produktionswerken der Unternehmensgruppe Welser Profile werden Kaltband, Warmband, Chrom- bzw. Chrom-Nickel-Stahl, elektrolytisch verzinkter Bandstahl, feuerverzinkter Bandstahl, lackierter Bandstahl, Aluminium bzw. lackiertes Aluminium sowie Sondermaterialien (z.B. Kupfer, Messing, Titan und hochfeste Stähle) verarbeitet.

2. Was ist die Mindestbestellmenge?
Die Mindestproduktionslosgröße ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig, wie z.B. der Materialgüte, -dicke oder der Form des Querschnitts. Im Durchschnitt beträgt die Mindestproduktionslosgröße 5000 lfm je Profilquerschnitt. Unser Verkauf stimmt den Umfang in jedem Fall individuell mit Ihnen ab.   

3. Welche Materialstärken werden profiliert?
Wir verarbeiten Bandmaterial von 0,3 - 8,2 mm Stärke.

4. Ist Welser Profile zertifiziert?

  • ISO 9001
  • ISO 14001
  • ISO 45001
  • ISO 50001
  • IATF 16949
  • EN 15085

5. Gibt es bei Welser Profile fertige Produkte (z.B. Profile), die auf Lager liegen bzw. einen fix ausgepreisten Produktkatalog?
Nein - wir produzieren rein auftragsbezogen und kundenindividuell. Wir bieten daher keinen Produktkatalog, jedoch eine nahezu unbeschränkte Vielzahl an Möglichkeiten: Bis jetzt haben wir bereits über 23.000 unterschiedliche Sonderprofilquerschnitte produziert.

6. Was versteht man unter Rollprofilieren?
Die Querschnittsform des Profils wird durch kontinuierliches Umformen bei Raumtemperatur erreicht. Die Querschnittsfläche (Materialstärke) des Vormaterials bleibt erhalten. Unser Herstellungsverfahren, das Rollprofilieren, ist dadurch gekennzeichnet, dass angetriebene, hintereinander angeordnete Rollen durch ihre Einwirkung auf ein flaches Metallband ein fortschreitendes Umformen des Profilquerschnitts bis hin zum fertigen Profil bewirken. Einige unserer Rollprofilieranlagen sind bis zu 130 Meter lang.

7. Welche Verarbeitungsmöglichkeiten über das Profilieren hinaus bietet Welser an?
Fertigungstiefe/Finalisierungsgrad werden bei Welser vom Kundenwunsch bestimmt. Wir bieten:

  • Unterschiedlichste Verbindungstechniken (Niet- und Druckfügetechnik, Schweiß- und Klebetechnik)
  • Streckbiegen, Rollbiegen, Dornbiegen und Biegen auf der Profilieranlage
  • Vor- und Nachstanzen sowie Stanzen in der Profilieranlage
  • Bohren, Fließbohren, Gewindeschneiden
  • Trennen und Endenbearbeitung (herkömmliches Trennen auf der Profiliermaschine, Schneiden mit einer Warm- bzw. Kaltsäge, Stanzen und abfallloses Scheren, Fräsen, 3D-Gehrungsschneiden, Hydrauliken mit diversen Trennvorrichtungen, Bürstvorrichtungen zum Entgraten,...)
  • Modernste Lasertechnologie (Laserschneiden, Laserschweißen)

... und vieles mehr.