Weltweit erstes Bahnsolarkraftwerk mit Welser Profilen
Feuerverzinkte Stahlprofile als Unterkonstruktion in der Umwelttechnik-Branche

Das erste Bahnsolarkraftwerk weltweit …

… stützt sich auf verzinkte Stahlprofile von Welser

Die ÖBB haben in Wilfleinsdorf (Bezirk Bruck an der Leitha) das weltweit erste Bahnsolarkraftwerk in Betrieb genommen. Eine Photovoltaikanlage wandelt Sonnenenergie direkt in Zugkraft um und speist diese in die Oberleitung der Ostbahn ein. Welser Profile sind als Bestandteile der Unterkonstruktion mit dabei.

Für das Pilotprojekt wurden 7.000m2 Solarpaneele errichtet, mit denen jährlich etwa 1.100 Megawattstunden Strom erzeugt werden sollen. Diese Menge entspricht dem Bedarf von 200 Zügen für eine Strecke von Wien nach Salzburg und erspart der Umwelt geschätzte 400t CO2.

Verzinkte Stahlprofile von Welser werden bei der Unterkonstruktion als Längs- und Querträger sowie für die Befestigung der PV-Module genutzt.
© ÖBB Zenger: Verzinkte Stahlprofile von Welser werden bei der Unterkonstruktion als Längs- und Querträger sowie für die Befestigung der PV-Module genutzt.

 

Welser Profile werden als Teile der Unterkonstruktion bzw. für die Befestigung der PV-Module genutzt. Beste Korrosionsbeständigkeit und hohe Belastbarkeit aufgrund der Wind- und Schneelasten sind Grundvoraussetzung für diese Anwendung. Deshalb wurde großes Augenmerk auf die Materialauswahl bzw. den Korrosionsschutz in Form einer hohen Zinkauflage gelegt. Auch die Bandkanten wurden verzinkt.

Die ÖBB hat es nach eigenen Angaben als erste Bahngesellschaft geschafft, eine derartige Anlage herzustellen. Die Neuentwicklung betrifft den Wechselrichter, der Solarpaneel und Oberleitung verbindet. Dort wird der Bahnstrom erzeugt, der als Treibstoff für die Züge verwendet wird und bisher nicht verfügbar war. Die Energiegewinnung ist deswegen so effizient, weil sich die Photovoltaikanlage direkt neben der Ostbahn befindet und praktisch kein Transport nötig ist. Dafür wurde das Projekt mit dem 3. Platz beim EPCON Award 2015 ausgezeichnet und ist damit eines der innovativsten Energieprojekte Österreichs.

Die Anlage erfasst darüber hinaus Wetterdaten, überwacht diese und wertet sie aus. So kann die Performance unter verschiedenen Wetterbedingungen beobachtet werden. Die Ergebnisse sollen in bis zu 20 weitere Projekte in ganz Österreich einfließen.

Highlights

Qualität von A bis Z

Anders formuliert: Vom Vormaterial bis zum Endprodukt, von der ...

Welser Profile goes US

Welser Profile setzt einen weiteren Schritt in Richtung Internationalisierung ...

Hoch hinaus mit Welser Profilen

Partnerschaft ist mehr als eine Kundenbeziehung. Paradebeispiel ist die ...